Wiederholter Kreispokalsieg des TuS Wunstorf

Wie auch in den vergangenen Jahren wurden bei den diesjährig ausgetragenen Kreismeisterschaften die Punkte für die Wertung des Kreispokals vergeben. Wie auch 2016  konnte der TuS Wunstorf mit 637,00 Punkten den Gesamtsieg erkämpfen. So hatten die Athleten/innen deutlichen Vorsprung vor dem zweitplatzierten TSV Burgdorf (584,50 Punkte). Die Urkunden und Medaillen wurden am 24.11.2017 von Spartenleiter Ulrich Baden an die Aktiven überreicht.

Einzelsiege gab es dieses Jahr in den Altersklassen der Frauen sowie bei der weiblichen Jugend U18/U20.

Die Frauen hatten dabei einen deutlichen Vorsprung. Mit ihren 150 Punkten gewannen sie vor dem TuS Altwarmbüchen (58Punkte). Zu der Mannschaft gehörten dieses Jahr Linda, Rieke und Sonja Bastek, Wenke Marie Görlich,  Jasmin Grimpe, Jennifer Horstmann, Johannna Paul, Ines Planert und Katharina Sievers.

In der weiblichen Jugend sah der Sieg ähnlich überlegen aus. Mit 226 Punkten gewannen sie gegen den TSV Neustadt (122Punkte). Die Athletinnen waren hier Louisa Edekobi, Natalie Fricke, Kyra Gerhards, Jasmin Grimpe, Mia Lou Hofmann, Luca Malin Holzapfel, Johanna Paul, Lisa Politz, Ilka und Kira Sauer, Sarah Fleur Schulze, Beatrix Gloria Seegers, Katharina und Vanessa Sievers, Jonna Theur, Nadine Werner und Stella Wölfl.

 

Die geehrten Athletinnen:

Hinten (v.l.): Beatrix, Louisa, Lisa, Ilka, Kira und Sarah Fleur

Mitte (v.l.): Wenke Marie, Jennifer, Linda, Jasmin, Natalie, Luca Malin und Jonna

Vorne (v.l.): Mia Lou, Sonja, Johanna, Rieke, Kyra, Vanessa und Katharina

TuS Athleten bei Hallenvergleichswettkampf

Jährlich findet zum Ende der Saison der Hallenvergleichswettkampf, des KLV Hannover-Land, LV Hannover-Stadt, KLV Diepholz, KLV Schaumburg und KLV Hildesheim, im Sportleistungszentrum in Hannover statt. 

In den Altersklassen M/WJU14 und M/WJU16 werden hierzu die leistungsstärksten Athletinnen und Athleten des Kreis Hannover Land von Kreisschülerwartin Annika Wartenberg ausgewählt. Dieses Jahr waren die TuS Athleten/innen Johanna Paul, Mia-Lou Hoffmann (beide WJU16), Roodley Moldenhauer (MJU16) sowie Mattis Junge (MJU14) dabei und trugen so zum Gesamtsieg des Kreises Hannover Land bei.

Johanna war dabei gleich dreimal am Start. In ihrer Spezialdisziplin, den 60mHürden, konnte sie souverän gewinnen und stellte mit ihrer Zeit von 9,04sec.zudem noch eine neue persönliche Bestzeit auf. Auch im 60m Lauf (8,08sec) und im Kugelstoßen (10,26m) steuerte sie weitere wichtige Punkte zum Gesamtsieg hinzu. Auch Mia-Lou konnte mit guten 1,46m im Hochsprung eine tolle Leistung zum Saisonabschluss zeigen.

Roodley startete über die 60m Sprintstrecke und lief hier gute 7,46sec (neue PB). Wie Johanna lief auch er am Tagesende in der Staffel.

Mattis war der jüngste TuS Athlet und lief mit 2:39,38min über die 800m ein gutes Rennen.

Vielseitiges Wochenende der TuS Athleten

Am Wochenende des 23. und 24.09.2017 fanden verschiedene Veranstaltungen statt, an denen die Athleten und Athletinnen des TuS Wunstorfs teilnahmen.

Bereits am Freitag startete Jürgen Rodenbeck beim Eilenriede Fünfer. Hier lief er mit einer Zeit von 17:12min auf den  8.Platz der Gesamtwertung und wurde erster in der Altersklasse der M45.

Am Samstag starteten Johanna Paul und Roodley Moldenhauer beim Ländervergleichswettkampf in Kiel. Dabei trugen sie beide zu den Siegen des NLV sowohl bei der mJU16, als auch der wJU16 bei. Johanna startete im 80m Hürdensprint und gewann diesen in 11,63sec deutlich. Hierbei verbesserte sie zudem ihre persönliche Bestzeit erneut. Auch in der Staffel trug sie mit ihren Staffelkolleginnen (Emilie Philipps, Lara Siemer und Vianne Schäfer) in einer top Zeit von 49,66sec zum Sieg bei. Roodley lief über die 100m mit 11,62sec eine gute Zeit zum Saisonende. Auch über 300m (38,00sec) war er am Start. Mit der abschließenden Staffel und seinen Staffelkollegen (Jeron Serbin, Jordan Gordon und Elvio Kremming) legte er mit 44,74sec eine gute Zeit hin.

Weitere fünf Athleten/innen des TuS Wunstorfs starteten am Samstag beim Werfertag des TuS Bothfeld. Paul-Lukas Huber (mJu18) wurde in seiner Altersklasse im Kugelstoßen zweiter. Dabei waren seine 10,57m nach einem unglücklichen Wettkampf nicht zufriedenstellend. Bei den Frauen starteten Sonja, Linda und Rieke Bastek. Linda gewann das Diskuswerfen mit 28,96m und einer guten Serie, bei der fünf Würfe über 28,20m waren. Rieke wurde mit 21,42m zweite. Sonja blieb als dritte mit 19,64m knapp unter der 20m-Marke. Im Kugelstoßen siegte Linda (8,77m) knapp vor Rieke (8,67m).  Sonja erreichte 7,28m. 0Im abschließenden Speerwurf siegte Rieke mit guten 27,79m. Sonja wurde dritte mit 24,83m. Fünfte Starterin war Natalie Fricke (wJU18). Sie siegte sowohl im Diskuswurf (17,08m), als auch im Speerwurf (17,80m), mit welchem sie sogar zum Ende der Saison noch eine neue persönliche Bestzeit aufstellte. Im Kugelstoßen (6,97m) erreichte sie die ersehnte 7m Marke knapp nicht und wurde hier zweite.

Am Sonntag fand in Neustadt am Rübenberge das Schülersportfest statt. Lene Strobl (W10) stellte hier sowohl im 50m Sprint (8,48sec), als auch im Weitsprung (3,61m) eine neue persönliche Bestleistung auf. Auch Yannick Reinecke (M13) erreichte mit 4,21m eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung und wurde damit dritter. Bei seinem Kugelstoßdebüt wurde er mit 5,03m dritter. Ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung wurde Ole Köpcke (M10) dritter im Weitsprung (3,55m). Zwei weitere persönliche Bestleistungen stellte Mattis Junge (M11) auf. Sowohl im Hochsprung (1,25m) als auch im 800m Lauf (2:38,07sec) verbesserte er sich und wurde jeweils dritter.  Auch Julian Howind-Rodriquez(M11) erreichte im 50m Sprint (8,65sec) und im Weitsprung (3,74m) persönliche Bestleistungen.

Weitere Ergebnisse:

  • Lene: 2. Schlagball 20,50m
  • Yannick: 5. 75m 11,37; 5. Hoch 1,31m
  • Ole: 3. 50m 8,54sec
  • Mattis: 5. 50m 8,38sec; 4. Weitsprung 3,64m
  • Julian: 3. Schlagball 32,00m
  • Jette Meier (W13): 8. 75m 11,54sec (PB); 12. Weitsprung 3,53m
  • Thurid Engelhardt (W13): 13. 75m 12,51; 13. Weitsprung 3,25m; 6. Kugel 5,78m (PB)
  • Jonathan Völker (M11): 50m 8,44sec; 5. Weitsprung 3,58m; 2. Schlagball 34,50m

Jonathan Völker und Lene Strobl gewinnen bei vereinseigenem Sportfest

Am Samstag den 16.09 fand für die Schülerinnen und Schüler im vereinseigenem Barnestadion das jährliche Schülersportfest statt. Dabei gewannen Jonathan (M11) und Lene (W10) den Mehrkampf in ihren Altersklassen.

Jonathan bestritt in der M11 den Dreikampf. Dabei waren seine drei Leistungen im 50m-Sprint (8,47sec.), im Weitsprung (3,60m) und auch im Ballwurf (34,50m) neue Bestleistung für ihn. Tim Neuser (8,42sec; 3,62m und 20,50m) kam in derselben Altersklasse mit guten Ergebnissen auf Platz vier. Lene bestritt ebenso den Dreikampf. Auch ihre Einzelergebnisse im Sprint (8,60sec), Weitsprung (3,59m PB) und Ballwurf (23,50m PB) waren sehr gut. Auf dem zweiten Platz in der Altersklasse folgte ihr ihre Vereinskameradin Karla Humphrey (8,45sec; 3,54m PB; 22,50m PB). Siebte wurde Jula Paliokas (9,97sec; 2,53m; 12,00m).

Yannick Reinecke bestritt in der M13 den Vierkampf. Mit 11,42 sec im 75m-Sprint, 4,07m im Weitsprung (PB), 1,38m im Hochsprung (PB) und 24,50m im Schlagball war er sehr erfolgreich.  In der WJU14 waren gleich fünf wunstorfer Vierkämpferinnen am Start, sodass sie sich auch den Sieg in der Mannschaftswertung sichern konnten. Jette Meier (W13) wurde dritte in ihrer Altersklasse (11,68sec PB; 3,72m; 1,18m PB; 27,00m PB). Die vier weiteren Mädchen der Mannschaft gehören alle noch der Altersklasse W12 an. Merit-Louisa Sämmer wurde hier zweite mit 11,60sec; 3,91m PB; 1,30m PB; 33,00m. Gefolgt von Nina Bergelt (5. mit 11,91sec; 3,57m; 1,34m PB; 23,00m PB); Mailin Gösser (7. mit 11,85sec PB; 3,70m PB; 1,22m PB; 16,00m PB) und Tineke Vorderwübecke (8. mit 12,47sec; 3,38m PB; 1,14m; 28,50m).

 

Weitere Ergebnisse:

  • Alexander Borchers (M10): 8,35sec; 3,04m; 24,50m
  • Tammo Flohr (M10): 9,43sec; 2,95m; 25,50m
  • Thurid Engelhardt (W13): 12,59sec; 3,30m; 24,00m
  • Katja Gutleben (W13) 5. mit 12,62sec; 3,26m; 22,00m
  • Jonas Bierwirth (M8): 9,34sec; 2,60m; 13,50m
  • Henrick Florian Reinecke (M8): 9,90sec; 2,47m; 14,50m           
  • Silas Bohne (M8): 9,89sec; 2,29m; 8,50m
  • Mattes Beutler (M7): 13,90sec; 2,29m; 11,50m
  • Alexander Fyrlus (M6): 11,60sec; 2,29m; 5,50m
  • Julian Bierwirth (M6): 12,55sec; 1,70m; 6,50m                     
  • Amelie Gösser (W9): 9,17sec; 2,74m; 12,50m
  • Edda Poschmann (W9): 9,47sec; 2,90m; 12,00m
  • Mia Unger (W9): 10,39sec; 2,68m; 16,00m
  • Rami Rudolph (M11): Weit: 3,32m; Ballwurf 28,50m